Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt, 13. Mai 2021, im Freien vor der Schlosskapelle Kreßbach

An Christi Himmelfahrt feiern wir Gottesdienst um 10.00 Uhr im Freien vor der Schlosskapelle in Kreßbach.

Der gemeinsame Gottesdienst der Gemeinden Weilheim und Hirschau wird gestaltet von Pfarrerin Rittberger-Klas und einem Ensemble des Hirschauer Posaunenchors.
Mit dem Gospelsong "I got shoes" wird es im Gottesdienst um Wünsche und Hoffnungen für das Himmelreich gehen.

Das Opfer des Gottesdienstes ist für die Schlosskapelle bestimmt.  

Da es nur eine begrenzte Zahl von Sitzplätzen geben wird, ergeht die Bitte an diejenigen, die mit dem Auto kommen, wenn möglich eine eigene Sitzgelegenheit mitzubringen.

Wegen der Abstandsregeln können wir den Gottesdienst leider nicht im Innern der Kapelle feiern.
Sie steht aber vor und nach dem Gottesdienst zur Besichtigung offen.
Bitte achten Sie auch dabei auf den Abstand!

Predigt zum Nachlesen für Zuhause

Weiterhin besteht die Möglichkeit, die Texte unserer Predigten regelmäßig per Mail zu bekommen. Bitte schreiben Sie eine Mail ans Pfarramt, um in den Verteiler aufgenommen zu werden. Für diejenigen, die nicht online sind, stellen wir die Predigten auch auf Papier zur Verfügung. Wir bitten in diesem Fall eine Nachricht ans Pfarramt

 
 

Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Weilheim-Hirschau

Schön, dass Sie bei uns vorbei schauen! 

Weilheim und Hirschau liegen im Neckartal, zwischen Tübingen und Rottenburg.

Viele Radfahrer kennen die Nikomedeskirche in Weilheim von der Durchfahrt, denn sie liegt direkt am Radweg durch das Neckartal und hat einen Preis auf dem Kirchentag 2015 als zukünftige Radwegekirche erhalten.

An Sonntagen ist sie offen und lädt zum Verweilen ein.

 

Die Evangelische Kirchengemeinde in Weilheim hat ungefähr 800 Gemeindeglieder.

Zusammen mit der Evangelischen Kirchengemeinde Hirschau bilden wir eine Gesamtkirchengemeinde.

 

 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 06.05.21 | Trauerfeiern: bis zu 100 Gäste erlaubt

    An landeskirchlichen Trauerfeiern dürfen auch künftig mehr als 30 Menschen teilnehmen. Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat einem entsprechenden Eilantrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg stattgegeben. Zugelassen sind demnach weiterhin bis zu 100 Gäste.

    Mehr

  • 06.05.21 | Kirche gegen Antisemitismus

    Der Film „Jung und jüdisch in Baden-Württemberg“ zeigt, wie junge Juden sich in ihrer religiösen und sozialen Identität verstehen. Jochen Maurer, landeskirchlicher Pfarrer für das Gespräch zwischen Christen und Juden, erklärt, was Kirche gegen Antisemitismus tun kann.

    Mehr

  • 06.05.21 | 450. Geburtstag - Lukas Osiander d. J

    Lukas Osiander der Jüngere wurde am 6. Mai 1571 in Stuttgart geboren und agierte im Streit um die richtige Fassung der lutherischen Lehre als scharfsininger und streibarer Theologe. Fast wäre er einem Attentat auf der Kanzel zum Opfer gefallen.

    Mehr